Das digitalisierte biographische Lexikon des Hauses Württemberg

Foto von Herzog Friedrich I. und Herzogin Sibylla von Württemberg mit ihren Kindern
Herzog Friedrich I. und Herzogin Sibylla von Württemberg mit ihren Kindern, 1605-1606. Quelle: Landesmuseum Württemberg

Wir freuen uns, Sie auf einen weiteren, großen Neuzugang in LEO-BW aufmerksam zu machen: das digitalisierte Lexikon des Hauses Württemberg. Das Nachschlagewerk umfasst 459 biographische Einträge zu Mitgliedern des Hauses von den Anfängen im 11. Jahrhundert bis zur unmittelbaren Gegenwart. Ergänzt wird es durch Einleitungstexte, Stammtafeln und historische Abbildungen. Informativ sind nicht nur die einzelnen Porträts, das Lexikon gibt auch spannende Einblicke in die vielfältigen Verbindungen der Württemberger mit anderen Fürstenhäusern. Durch Heiraten war das Haus mit dem gesamten europäischen Hochadel verwandt.

Über die Integration in LEO-BW sind die Inhalte des Lexikons mit den Daten weiterer Einrichtungen im Portal verknüpft. Die Basis dafür stellt die Referenzierung  der Biografien mit den entsprechenden Einträgen der Gemeinsamen Normdatei (GND) dar. Dort bislang fehlende Einträge wurden in ca. 150 Fällen ergänzt, 200 vorhandene GND-Einträge korrigiert bzw. erweitert.  

Die Umsetzung als digitale Version ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und des Instituts für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Eberhard Karls Universität Tübingen.  

Kommentare
Suche

LEO-BW-Blog

Logo LEO-BW-Blog

Herzlich willkommen auf dem LEO-BW-Blog! Sie finden hier aktuelle Beiträge zu landeskundlichen Themen sowie Infos und Neuigkeiten rund um das Portalangebot. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu den einzelnen Posts.

Durchschnitt (0 Stimmen)