Jeton der Zunft der Tuchhändler, 1665 

Datierung :
  • 1665  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • Ludwig XIV. von Frankreich (1638-1715)
Beteiligte (Werk):
  • Ludwig XIV. von Frankreich (1638-1715) [Wurde abgebildet]
Objekttyp: Jeton
Weitere Angaben zum Werk: Silber [Material/Technik]
Durchmesser: 28 mm, Gewicht: 5,98 g [Maße]
Literatur:
  • Quellennachweis_MK 19525
    [n/a], 1710: Cimeliarchium Seu Thesaurus Nummorum Tam Antiquissimorum Quam Modernorum, ... Serenissimi Principis ... Domini Friderici Augusti, Ducis Wurtembergiae Et Tecciae, ...Quod Prostat Neostadii Ad Cocharum., Stuttgardiae, S. 119, linke Spalte, unten
    [n/a], http://parismuseescollections.paris.fr/fr/musee-carnavalet/oeuvres/jeton-de-drapiers-1665#infos-principales
Kurzbeschreibung: Die Vorderseite dieses Jeton zeigt eine nach rechts gerichtete, drapierte Büste des jugendlichen Ludwig XIV. Er trägt die gelockten Haare schulterlang, wie es seinerzeit Mode war. Auf der Rückseite dieser Münze für die Zunft der Tuchhändler ist das mythische und wertvolle Goldene Vlies zu sehen, das an einer Schlaufe aus Bändern über einer Landschaft mit Baum hängt. Die Umschrift lautet „. SALVA . - TRISTE . NIHIL .“ Im unteren Abschnitt wurde die Jahreszahl 1665 eingeprägt. [Miriam Régerat-Kobitzsch]
Quellennachweis_MK 19525
Quelle/Sammlung: Münzkabinett
Kunstkammer der Herzöge von Württemberg
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: MK 19525
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=13922

Personenbezüge:
  • Ludwig XIV. von Frankreich (1638-1715)
Schlagwörter: Porträt, Zunft, Neuenstädter Sammlung
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)