Oberamtsbeschreibung Gmünd (1870)

Bild Gmünd

Zu Füßen von Rechberg (links) und Hohenstaufen (rechts) liegt die ehemalige katholische Reichsstadt Gmünd, die 1870 noch nicht über die Mauern der Stadtbefestigung hinausgewachsen war. Die Lokomotive mit sechs Waggons, die im Vordergrund gerade die Stadt passiert, verweist darauf, dass Schwäbisch Gmünd seit 1861 ans Schienennetz der Remstalbahn angeschlossen ist. Das Stadtbild selbst wird vom gewaltigen Bau der Heilig Kreuz-Kirche beherrscht. Mit ihrem Bau wurde 1351 begonnen, sie ist nach dem Ulmer Münster der zweigrößte gotische Kirchenbau in Württemberg

Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Zum Kommentieren bitte anmelden