"Situation des Argenflusses in der k(aiserlich) k(öniglichen) Grafschaft Tettnang in Vorderösterreich" 

Kurzbeschreibung: zierliche Darstellung / Verlauf der Argen von Burg Gießen bis zur Mündung in den Bodensee mit den Kiesbänken, alten Beschlächten, den geplanten Kanälen (?) zur Begradigung des Flusses (gelb) und dem Mühlbach / Straßen und Wege (grau), Burg Gießen (im Grundriss), topographische Gegenstände (Kochermühle und Sägemühle im Grundriss, Zollhaus, Brücke bei Gießen, Stege) / Kulturarten (Äcker, Wiesen und Weingärten), soweit innerhalb des dargestellten Gebietes / Relief durch Schraffen angedeutet / Nebenkarte: Profil des Argenflusses a - b mit Wasserstandsangaben [Maßstab von 600 Wiener Schuh, ca. 1 : 800] / Siegel der kk. Staatshauptbuchhaltung im Bauwesen in Wien, 1798
Erstellt (Anfang): 1798  [o. J. [1798]]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 1
Format: 39,5 x 130
Objekttyp: Karten und Pläne
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Neuwürttemberg (bis 1806)
Land- und Flurkarten betreffend Neuwürttemberg / 16. Jh. - 1817
II. Vorderösterreich
5. Oberamt Tettnang (Grafschaft Tettnang)
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: N 11 Nr. 104 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-512951

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Drischütz, k.k. Bau-Leitoffzier
Schlagwörter: Kiesbank, Mühle
Sonstiges: Maßstab: ca. 1 : 5.000; unter Zugrundelegung eines Wiener Schuhs = 31,6 cm
Entstehungsstufe: Reinzeichnung
Geografische Begrenzung: Schloss Gießen, Kochermühle, Mühlbach, Bodensee, Oberdorfer Wiesen und Felder; Inselkarte
Ausführung: Federzeichnung; handkoloriert
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)