Groschen des Grafen Simon VII. zu Lippe 

Datierung :
  • 1614  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • Simon VII. zu Lippe (1587-1627)
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Münze
Weitere Angaben zum Werk: Silber [Material/Technik]
Durchmesser: 20 mm, Gewicht: 1,6 g, Stempelstellung: 6h [Maße]
Literatur:
  • Ihl, Heinrich ; Schwede, Arnold, Das Münzwesen der Grafen und Fürsten zur Lippe 1528-1913, Nr. 72 var.
    Saurma-Jeltsch, Hugo von, 1986: Die Saurmasche Münzsammlung deutscher, schweizerischer und polnischer Gepräge von etwa dem Beginn der Groschenzeit bis zur Kipperperiode, Berlin
Kurzbeschreibung: Dieser Groschen zeigt auf der Vorderseite das Wappen der Grafen zu Lippe. Auf der Rückseite ist der Reichsapfel und Wertzahl 24 abgebildet. Diese Münze gehört zum Fund von Eschelbach, der nach 1618 verborgen und 1921 wiedergefunden wurde. Die Erfassung dieser Münze wurde durch Numismatischer Verbund in Baden-Württemberg (NV BW) ermöglicht.
Quelle/Sammlung: Münzkabinett
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: MK 26575.43
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=18434

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Wappen, Helm
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)