Baden-Baden 

Kurzbeschreibung: Vorbemerkung des Originalfindmittels
Die Repertorisirung der Urkunden-Sektion Baden-Baden erfolgte in der Weise, daß der Dekopist Weber die zu diesem Behufe von dem Unterzeichneten revidirten Ueberschriften der Pallien auf einzelne Zettel schrieb, während kurze Regesten jener Urkunden, deren Verzeichnung auf den Pallien ungenügend war oder welche bisher überhaupt nicht verzeichnet waren, von dem Unterzeichneten demselben Decopisten in die Feder dictirt wurden. [von Weech, 1879]
Vorbemerkung zum online-Findmittel
Das handgeschriebene Findmittel von 1879 wurde 2010 mit Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft durch die Firma Editura/Berlin in eine Online-Fassung konvertiert. Inhaltlich handelt es sich also immer noch um die Fassung von 1879. Redaktionell ergänzt wurden die Verweisungen auf die entnommenen und vor allem in den ältesten Selekten (A-E), Bestand 46 (Haus- und Staatsarchiv I) und den Rödel-Selekt eingereihten Archivalien (mit Angabe der heute gültigen Bestellsignatur). Ein Teil der Neubearbeitung wird die Normalisierung der Orts- und Personennamen sein, um Volltextrecherchemöglichkeiten zu verbessern; sie ist noch im Gang. Karlsruhe, im Juli 2010 Konrad Krimm
Erstellt (Anfang): 0712  [712-1803]
Umfang: 5084 Urkunden
Objekttyp: Bestaende
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe
Ältere Bestände (vornehmlich aus der Zeit des Alten Reichs)
Urkunden
Größere Territorien
Baden-Baden
Bestand
Identifikatoren/Sonstige Nummern: 37 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-3188
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)