Forstamt Heidelberg 

Kurzbeschreibung: Vorbemerkung
Der Bestand enthält allgemeine Unterlagen zur Verwaltung des Forstamtes. Die Verwaltung des Staatswaldes ist gleichfalls für alle Aufgabenebereiche dokumentiert. Die Verwaltung des Körperschaftswaldes ist durch Unterlagen zu den Gemeinde- und Stadtwäldern Dossenheim, Eiterbach, Heidelberg, Lampenhain, Leutershausen, Mannheim, Mannheim-Käfertal, Mannheim-Seckenheim, Peterstal, Plankstadt, Rippenweier, Schönau, Wilhelmsfeld, Ziegelhausen sowie den Kirchenwald Schönau und den Stiftswald Bronnbach überliefert. Einige wenige Unterlagen widmen sich der Betreuung des Privatwaldes. Die Unterlagen des Staatlichen Forstamtes Heidelberg, das 1975 aufgelöst worden war, kamen im Zuge der Ablieferung anderer Forstämter seit 1988 in das Generallandesarchiv Karlsruhe. Der Bestand wurde mit Akten aus den ehemaligen Beständen 392 Zugang 1981-69, 392 Zugang 1988-55, 392 Zugang 2003-36, 392 Zugang 2004-146, 392 Zugang 2007-59, 392 Zugang 2008-8, 392 Zugang 2010-3, 442 (K) Zugang 2004-102 und 442 Zugang 2004-103 neu gebildet. Dr. Jürgen Treffeisen (August 2010)
Abkürzungen
AG = Aktiengesellschaft DB = Die Bahn, Deutsche Bahn GmbH = Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Erstellt (Anfang): 1805  [1805-2004]
Umfang: 508 Archivalieneinheiten
Objekttyp: Bestaende
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg Abt. Generallandesarchiv Karlsruhe
Neuere Bestände (vornehmlich ab 1800)
Finanzen, Landwirtschaft und Forst
Forstämter
Heidelberg
Bestand
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: 392 Heidelberg [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-366109
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)