von Baden, Maximilian Alexander Friedrich Wilhelm 

Geburtsdatum/-ort: 10.07.1867;  Baden-Baden
Sterbedatum/-ort: 06.11.1929;  Konstanz, bestattet in Salem
Beruf/Funktion:
  • Prinz, Thronfolger, Reichskanzler
Kurzbiografie: 1888-1889 Studium der Rechtswissenschaft in Freiburg, Leipzig und Heidelberg
1889-1911 Offizierslaufbahn, Abschied als Generalmajor
1907 Thronfolger und Präsident der I. Kammer der Landstände
1914 Ehrenvorsitzender des Roten Kreuzes in Baden
1917 Ehrendoktor in Freiburg
1918 Okt./Nov. Reichskanzler
1920 Gründung der Internatsschule Salem
1928 Chef des Hauses Baden
Weitere Angaben zur Person: Religion: ev.
Verheiratet: 1900 Gmunden Marie Luise Prinzessin von Cumberland
Eltern: Vater: Prinz Wilhelm von Baden
Mutter: Maria von Romanowski-Leuchtenberg
Geschwister: Sophie Maria (Mary), verheiratet mit Herzog Friedrich von Anhalt
Kinder: Marie Alexandra
Berthold Friedrich (Markgraf von Baden)
GND-ID: GND/118732137

Biografie: In: Badische Biographien NF 3, 15-19
Werke: Erinnerungen und Dokumente, bearb. und eingeleitet von Golo Mann, Stuttgart 1968; Reden in der I. Kammer der Badischen Landstände (gedruckt in deren Protokollen); kleinere Schriften aus den Jahren 1918-1923.
Nachweis: Bildnachweise: Fotos in Bildersammlung (J/Aa) des GLAK.

Literatur: C.A. Voß, Prinz Max von Baden, ein Versuch, in: Die Pyramide, Jg. 1930 Nr. 27-29; Erich Matthias und Rudolf Morsey, Die Regierung des Prinzen Max von Baden, Quellen zur Geschichte des Parlamentars und der politischen Parteien 2, Düsseldorf 1962; Friedrich Weigend, Der liberale Prinz von Salem. Z. 50. Todestag des Reichskanzlers Max von Baden, in: Stuttg. Ztg. vom 5. 11. 1979; Robert Albiez, Prinz Max von Baden u. sein Ringen um einen Verständigungsfrieden 1917/18. Zum 60. Todestag am 6. 11. 1929, in: BH 1990, 147-158.