Württemberg, Ludwig (I.), Graf 

Geburtsdatum/-ort: ..
Sterbedatum/-ort: ..
Weitere Angaben zur Person: Eltern: Vater: Konrad (II.) von Württemberg
Mutter: Hadelwig
Geschwister: Emicho
GND-ID: GND/1019753560

Biografie: Dieter Mertens (Autor)
Aus: Lexikon Haus Württemberg, S. 10

Ludwig wird zusammen mit seinem Bruder Emicho erstmals 1139 genannt. Es ist anzunehmen, daß sie Söhne Konrads (II.) und der Hadelwig waren. Im Unterschied zu Emicho trägt Ludwig den Grafentitel. Er war vermutlich Vogt der Kanoniker vom Hl. Grab in Denkendorf. Ludwig erscheint auf dem herzoglichen Land- und Gerichtstag Herzog Friedrichs II. in Rottweil ca. 1140 und in der Umgebung der Könige Konrad III. und Friedrich I. innerhalb und außerhalb Schwabens.
Quellen: MGH DD K III 35, 57, 95, 158.
MGH DD F I 65, 73, 76.
Codex Hirsaugiensis, hrsg. von Eugen Schneider (Württembergische Geschichtsquellen 1), Stuttgart 1887, S. 39, 47, 67f..
Acta Salemitana, ed. F. L. Baumann, in: ZGO 31 (1883), S. 57f.
Nachweis: Das Haus Württemberg: ein biographisches Lexikon / hrsg. von Sönke Lorenz ... In Zusammenarbeit mit Christoph Eberlein ... und dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Stuttgart; Berlin; Köln 1997

Literatur: Dieter Mertens, Württemberg, in: Handbuch der Baden-Württembergischen Geschichte Bd. 2, Stuttgart 1995, S. 9–12.
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare
Kommentare hinzufügen