Württemberg, Alexander Eugen, Herzog 

Geburtsdatum/-ort: 05.03.1933;  Stuttgart
Sterbedatum/-ort: ..
Weitere Angaben zur Person: Religion: katholisch
Eltern: Vater: Herzog Albrecht Eugen von Württemberg (8.1.1895-24.6.1954)
Mutter: Nadejda, geb. Prinzessin von Bulgarien (30.1.1899-15.2.1958)
Geschwister: Ferdinand Eugen (3.4.1925)
Margarethe Louise (25.11.1928)
Eugen Eberhard (2.11.1930)
Sophie (16.2.1937)
GND-ID: GND/110945859

Biografie: N.N. (Autor)
Aus: Lexikon Haus Württemberg, S. 427

Alexander Eugen verbrachte seine Kindheit auf den Schlössern Lindach und Altshausen. Er besuchte die Oberschule in Schwäbisch Gmünd und in Riedlingen, wo er 1954 sein Abitur ablegte. Danach begann er eine Ausbildung zum Archivar beim Hauptstaatsarchiv Stuttgart. Anschließend studierte er in Tübingen, Bonn und München Kunstgeschichte, Archäologie und Historische Hilfswissenschaften. Er promovierte zum Doktor der Philosophie.
Herzog Alexander Eugens Tätigkeitsfeld ist umfassend: zunächst im Bibliothekswesen beschäftigt, wo er am Aufbau einer Privatbibliothek beteiligt war, arbeitete er später im internationalen Kunst-Auktionshaus Christie’s, beim Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, im Bayerischen Nationalmuseum und in der Bayerischen Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten. Er hat an zahlreichen Publikationen, insbesondere Austellungskatalogen, mitgewirkt.
Herzog Alexander ist unverheiratet und lebt in München. Seine Interessensgebiete sind kunsthistorischer (vor allem Schmuck und Edelsteine), historischer (besonders Genealogie, Heraldik und Orden) und musikalischer Art.
Nachweis: Das Haus Württemberg: ein biographisches Lexikon / hrsg. von Sönke Lorenz ... In Zusammenarbeit mit Christoph Eberlein ... und dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Stuttgart; Berlin; Köln 1997
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)
Kommentare
Kommentare hinzufügen