Bosch, Robert; <der Ältere> 

Andere Namensformen:
  • Bosch, Robert
  • Bosch, August Robert [Vollständiger Name]
Geburtsdatum/-ort: 23.09.1861;  Langenau-Albeck
Sterbedatum/-ort: 12.03.1942;  Stuttgart
Beruf/Funktion:
  • Elektrotechniker
  • Industrieller
  • Techniker
  • Unternehmer
  • Ingenieur
  • Maschinenbauingenieur
Kurzbiografie: Elektrotechniker, Industrieller, 1861-1942
Wirkungsorte:
Beziehung zu anderen Personen:
GND-ID: GND/118513818
Weiter im Partnersystem: https://www.statistik-bw.de/LABI/PDB.asp?ID=16584

Biografie: von 1869 bis 1876 Besuch der Realschule in Ulm; absolvierte danach eine dreijährige Lehre als Feinmechaniker; zwischen 1879 und 1886 arbeitete Bosch bei verschiedenen Unternehmen in Deutschland, den USA (bei Edison) und Großbritannien (bei Siemens Brothers); Wintersemester 1883/84 Gasthörer an der Technischen Hochschule Stuttgart; heiratete 1887 in Obertürkheim Anna Kayser (1864-1949); nach dem Tod des Sohnes Robert (1891-1921) scheiterte die Ehe; 1927 heiratete er erneut: Margarete Wörz (1888-1979); war mit seinen Familien oft in den Bergen, auf dem Boschhof in Bayern oder in seiner Jagdhütte bei Urach auf der Schwäbischen Alb; 1886 eröffnete Robert Bosch in Stuttgart die "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik"; 1897 baut er erstmals eine Magnetzündung in ein Automobil ein; 1901 bezieht er die erste eigene Fabrik in Stuttgart und baut das Unternehmen vom handwerklich produzierenden Kraftfahrzeugzulieferer zum modernen und weltweit tätigen Elektrotechnik- Konzern auf; ab 1933 zog sich Robert Bosch ins Privatleben zurück; in den 1920er und 1930er Jahren engagierte er sich als überzeugter Pazifist und Europäer auch politisch, vor allem für die Aussöhnung Deutschlands mit Frankreich; immer wieder spendete Robert Bosch für gemeinnützige Zwecke, u.a. für die Errichtung eines homöopathischen Krankenhauses, das 1940 als Robert- Bosch-Krankenhaus in Stuttgart eröffnet wurde
Quellen: haspel-press (11), 9/10 (Za 6379)
Nachweis: Hd 8,10,11; LB 2,4; NDB 2; M; B 1986; LCAuth