Bläsiberg - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Tübingen
Ersterwähnung: 1000 [wohl Ende 11. Jahrhundert]

Geschichte: Wohl Ende 11. Jahrhundert genannt, als Graf Liutold von Achalm dem Kloster Zwiefal­ten die selbständige, dem Heiligen Blasius geweihte Kirche schenkte; in der Nähe wird dabei eine abgegangene Burg erwähnt. Im 14. Jahrhundert Besitz der Tübinger Familie Last. Die Kapelle ging nach der Reformation ab. Im 16. Jahrhundert wurde das Gut Bläsiberg zu einem Adelssitz ausgestaltet; 1604 bis 1768 Besitz der von Closen, dann von Hopfer und bis Ende 19. Jahrhundert Schott von Schottenstein.

GND-ID:
  • 7791539-2
Suche
Average (0 Votes)