Gesellschaftskleid, getragen von Adele Andrée 

Datierung :
  • 1870-1875  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • Atelier Gottlieb Sprösser
  • Adele Andrée
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Damenkleid
Weitere Angaben zum Werk: Seidenrips, Seidensamt, Posamenten, Fischbeinstäbe [Material/Technik]
Oberteil: VL. 56 cm, RL. 59 cm; Rock: VL. 89 cm; unterer Rock: VL. 110 cm, RL. 154 cm [Maße]
Literatur:
  • Landesmuseum Württemberg, 2006: Königreich Württemberg. 1806 - 1918. Monarchie und Moderne, Ausstellungskatalog Landesmuseum Württemberg, Ostfildern, Kat. Nr. 405, S. 266
    Votteler, Arno (Hrsg.), 1990: 125 Jahre Knoll: 4 Generationen Sitzmöbel-Design. Institut für Möbeldesign, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Stuttgart/ Zürich, S. 31
Kurzbeschreibung: Die Robe aus dunkelblauer Seide besteht aus drei Teilen: einem eng sitzenden, hoch geschlossenen Jäckchen, einem über dem Gesäß gerafften und an der Unterkante mit Fransen besetzten Rock, sowie einem zweiten, geschleppten Rock, von dem nur der mit Rüschen besetzte Saum sichtbar ist. Mit der Konzentration des Rockvolumens auf die Rückseite entspricht das Kleid der in den Jahren zwischen 1868 und 1890 in zahlreichen Varianten lancierten Modesilhouette der Turnüre. Die markante Betonung der Gesäßpartie erreichten die Damen jener Zeit durch unter den Röcken getragene Polster oder Gestelle. Im Gurtband bezeichnet: "G. Sprösser, Tailleur pour dames, Stuttgart". Getragen von Adele Andrée, geb. Dietzsch, Stuttgart. [Rainer Y]
Landesmuseum Württemberg, 2006: Königreich Württemberg. 1806 - 1918. Monarchie und Moderne, Ausstellungskatalog Landesmuseum Württemberg, Ostfildern, Kat. Nr. 405, S. 266
Quelle/Sammlung: Kostüme, Textilien und moderne Textilkunst
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: WLM 1961-14 a,b und -15
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=1155

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Textilie, Kleidung, Kostüm (Damenkleidung), Damenbekleidung, Damenmode
Suche
Average (0 Votes)