Höhlenbär aus dem Geißenklösterle

Copyright: Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart

Das 3D-Modell zeigt einen aus Mammutelfenbein geschnitzten Bären, der sich auf die Hinterbeine aufgerichtet hat. Er nimmt eine Droh- oder Verteidigungshaltung mit nach oben gestrecktem Kopf und ausgebreiteten Pranken ein. Die fünf Zentimeter hohe Figur aus dem Geißenklösterle wurde aus elf Fragmenten zusammengesetzt. Es existieren weitere dazugehörige Fragmente, die sich aber nicht direkt ansetzen lassen.
Ausstellungsort: Landesmuseum Württemberg Stuttgart