Georg Maria Eckert: Baumstudie 

Datierung :
  • 1865-1900  [Herstellung]
Autor/Urheber:
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Naturphotographie
Weitere Angaben zum Werk: Breite: 22,3 cm (Blatt), Höhe: 29,6 cm (Blatt ), Breite: 23,9 cm (Gesamt), Höhe: 31,3 cm (Gesamt) [Maße]
Kurzbeschreibung: Fotografische Naturstudie in Schwarz-Weiß. Im Bildmittel zwei alte Bäume, eine Baumreihe läuft zur linken Bildseite aus. Auf der rechten Bildseite Gebüsch, im Vordergrund Wiese. In den Naturstudien Eckerts wird deutlich, wie gekonnt der gelernte Landschaftsmaler schon zu Zeiten der frühen Fotografie mit Lichtführung umgehen konnte. Während die Bildzentren ausgesprochen scharf sind, setzt Eckert an den Bildrändern gezielt eine stärkere Belichtung ein, um Unschärfe zu erreichen - und benutzt so Lichtgebung als Mittel der perspektivischen Fokussierung. Aus dem Familiennachlass des Künstlers und Sammlers Georg Maria Eckert.
Quelle/Sammlung: Kunst- & Kulturgeschichte - Fotografie & Film & AV-Medien
Identifikatoren/Sonstige Nummern: 91/358-3 [Inv.Nr.]
Weiter im Partnersystem: http://swbexpo.bsz-bw.de/blm/

Schlagwörter: Naturdenkmal, Übung, Baum, Studie, Wald, Eckert, Georg Maria
Suche
Average (0 Votes)