Berkach - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Ehingen (Donau)
Ersterwähnung: 0787

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Stadtteil am Westrand der Schmiechniederung (Allmen­dinger Ried).
Historische Namensformen:
  • Berchchach
Geschichte: 787 (Корie 12. Jahrhundert) Berchchach. Alemannische Grabfunde beim späteren Rathaus und bei der Kapelle. 13. bis 14. Jahrhundert Sitz von niederadeligen Dienstleuten der Grafen von Berg und der Herren von Steußlingen. Abgegangene Burg im Ort. 787 in der Muntricheshuntare gelegen. Später Herrschaft der Grafen von Berg, in österreichischer Zeit in der Hand von Adligen beziehungsweise Ehinger Bürgern. 1390 bis um 1500 an Ehinger Pflegen. 1532 kaiserliche Belehnung der Stadt mit Hoch- und Blutgerichtsbarkeit. Teil der Herrschaft Ehingen. Seit 1811 eigene Schultheißerei, 1939 nach Ehingen eingemeindet. Spätgotische Kapelle Sankt Peter, 1494 erstmals erwähnt.

GND-ID:
  • 7775358-6
Suche
Average (0 Votes)