Igelswies - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 1265

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Kleines Dorf am linken Rand des Ablachtals unterhalb von Meßkirch. Neubaugebiet am Talhang.
Historische Namensformen:
  • Igelswis
Geschichte: 1265 Igelswis. Zwischen 1274 und 1398 lassen sich Liegenschaftserwerbungen durch Kloster Wald nachweisen, das den zersplitterten Grundbesitz bis 1501 zu drei Höfen zusammenlegte. Im 15. Jahrhundert befanden sich Dorfherrschaft und Niedergericht in Händen des Klosters. Mit Ringgenbach, Dietersho­fen und Buffenhofen zu einem Gerichtsbezirk vereint, war der Ort einer der beiden Gerichtssitze. Die 1484/85 zwischen Kloster Wald und den Herren von Zimmern entstan­denen Streitigkeiten über den Besitz des Igelswieser Niedergerichts wurden von Graf Eberhard von Württemberg zugunsten des Klosters geschlichtet. Seit der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts gehörte das Dorf dem als Gemeinde bezeichneten Gerichts- und Verwaltungsbezirk Ringgenbach beziehungsweise Dietershofen an. Die hohe Obrigkeit war Zubehör der Grafschaft Sigmaringen, die Hochgerichtsbarkeit aber 1576 bis 1594 den Grafen von Zimmern überlas­sen. Vor 1600 erlangte Kloster Wald die Lokalleibherrschaft. Mit der Klosterherrschaft 1806 an Hohenzollern-Sigmaringen. Zunächst Oberamt Wald (1850 preußisch), 1862 Oberamt (1925 Landkreis) Sigmaringen, 1971 (mit Eingliederung nach Meßkirch) Landkreis Stockach.

Ersterwähnung: 1513
Kirchengeschichte: Zu der zu Beginn des 16. Jahrhunderts erwähnten Kapelle setzte um 1513 eine große, nach wenigen Jahren aber wieder verschwundene Marienwallfahrt ein, die zu bewaffneten Auseinandersetzungen mit dem Meßkircher Pfarrer um die reichen Einkünfte führte, in welchen Kloster Wald siegte. Heutiger Kapellenbau von 1826, erweitert 1850. Als Patronin ist seit 1719 Anna bezeugt. Immer Pfarrei Meßkirch. Evangelische ebenfalls nach Meß­kirch.
Patrozinium: Sankt Marien
Ersterwähnung: 1500 [Beginn 16. Jahrhundert]

GND-ID:
  • 7823579-0
Suche
Average (0 Votes)