Neuhermsheim - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort
Ersterwähnung: 0771 [Kopialüberlieferung 12. Jahrhundert]

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Siedlung mit Wohnblöcken etwa an der Stelle eines abgegangenen Dorfes zwischen dem Rangierbahnhof und Neuostheim.
Historische Namensformen:
  • Herimundisheim 0771 [Kopialüberlieferung 12. Jahrhundert]
Geschichte: 771 (Корialüberlieferung 12. Jahrhundert) Herimundisheim, von einem Personennamen. Südwestlich des heutigen Autobahnkreuzes gelegen, dabei Reihengräberfriedhof, Lorscher Besitz, pfälzische Oberherrschaft, Niedergericht beim Adel, zuletzt den Herren von Handschuhsheim gehörig. Das Dorf um 1300 vielleicht im Zusammenhang mit einer Hochwasserkatastrophe aufgegeben. Die Bewohner nach Neckarau gezogen, das Gericht aber bis 1611 noch besetzt.

Ersterwähnung: 0826
Kirchengeschichte: Die Kirche 826 im Besitz des Klosters Prüm, später dem Wormser Domstift gehörig. Pfarreien beider Konfessionen in Neuostheim.

GND-ID:
  • 7828676-1
Suche
Average (0 Votes)