Kobaltblauer Rindenpilz

Der Kobaltblaue Rindenpilz. Ein erst 2016 entdeckter Beleg im Karlsruher Pilzherbarium aus Vorpommern von ca. 1855 - Quelle Staatliches Museum für Naturkunde
Der Kobaltblaue Rindenpilz. Ein erst 2016 entdeckter Beleg im Karlsruher Pilzherbarium aus Vorpommern von ca. 1855 - Quelle Staatliches Museum für Naturkunde

Bei der Vorstellung einer sehr alten bisher noch nicht inventarisierten Sammlung des Karlsruher Pilzherbariums im Rahmen des Tages der offenen Tür 2015 wurde ein Beleg des seltenen Blauen Rindenpilzes (Terana coerulea) entdeckt. Der Beleg stammt von etwa 1855 aus Mecklenburg-Vorpommern, wo die Art bis heute nicht bekannt war. Aus Baden-Württemberg ist die Art hingegen bekannt und es gibt auch aktuelle Nachweise, so 2016 nahe Göppingen.

Der seltene Kobaltblaue Rindenpilz, Fundort Göppingen im April 2016 - Quelle Staatliches Museum für Naturkunde
Der seltene Kobaltblaue Rindenpilz, Fundort Göppingen im April 2016 - Quelle Staatliches Museum für Naturkunde

Quelle:Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe