Pumpspeicherkraftwerk Witznau

Die Turbinenhalle im Kraftwerk Witznau, Foto von Willy Pragher, 1952, Quelle: Landesarchiv BW, StAF W 134 Nr. 023421
Die Turbinenhalle im Kraftwerk Witznau, Foto von Willy Pragher, 1952, Quelle: Landesarchiv BW, StAF W 134 Nr. 023421

Das Pumpspeicherkraftwerk Witznau liegt beim Ortsteil Witznau der Gemeinde Ühlingen-Birkendorf im Landkreis Waldshut. Das in den Jahren 1939 bis 1943 erbaute Kraftwerk gehört zu den älteren Anlagen der Schluchseegruppe. Es bildet dort die Mittelstufe dreier Pumspeicherkraftwerke, bestehend außerdem aus den Kraftwerken Häusern (Oberstufe) und Waldshut (Unterstufe). Kopfspeicher dieser Kette ist der Schluchsee mit einem Stauziel auf 930 m über NN. Der rund 108 Millionen Kubikmeter Wasser fassende Stausee sammelt die natürlichen Zuflüsse des östlichen Feldberggebietes. Das Kraftwerk Häusern liegt etwa 200 m tiefer. An dieses schließt sich das Schwarzabecken mit einem Stauziel auf 723 m über NN an. Das Schwarzabecken ist sowohl Unterbecken für das Kraftwerk Häusern als auch Oberbecken für das tiefer liegende Kraftwerk Witznau, von dem das Wasser nochmals 250 m abwärts in das Witznaubecken mit einem Stauziel auf 474,5 m über NN gelangt. Vom Witznaubecken geht es nochmals 160 m in die Tiefe zum Kraftwerk Waldshut, von dem das Wasser dann in den Rhein geleitet wird.

Das Kraftwerk ist insoweit ungewöhnlich, als es in die quer über das enge Schwarzatal errichtete Witznausperre integriert wurde. Die Freiluft-Schaltanlagen des am Fuße des Sperrdammes liegenden Kraftwerkes wurden auf der Sperrkrone errichtet. Das Kraftwerk verfügt über vier Maschinensätze. Die vier Francis-Turbinen haben bei einer Schluckwassermenge von 33.250 Litern pro Sekunde eine maximale Leistung von 55 MW. Die mittlere Pumpenleistung der vier zweistufigen Pumpen beträgt je 32 MW bei einer Pumpwassermenge von 10.000 Litern pro Sekunde.

Über einen 9,3 km langen Druckstollen ist das Kraftwerk mit dem oberhalb liegenden Schwarzabecken verbunden. Im Generatorbetrieb beträgt der Wasserdurchfluss durch diesen Stollen bis zu 133 Kubikmeter pro Sekunde, im Pumpbetrieb bis zu 40 Kubikmeter pro Sekunde. Zusätzlich zum Wasser aus dem Schwarzabecken kann auch Wasser aus dem Mettmabecken in den Stollen eingeleitet werden. Vom Kraftwerk läuft das Wasser in das Witznaubecken ab, das zugleich Oberbecken für das Pumpspeicherkraftwerk Waldshut ist. Das Witznaubecken fasst bei einem Stauziel auf 474,5 m über NN rund 1,35 Millionen Kubikmeter Wasser. Jährlich werden in Witznau rund 230 Millionen kWh Strom erzeugt.