Open Culture BW meets VR

 

Logo Open Culture

GLAMS – Galleries, Libraries, Archives, Museums, oder im Deutschen: Kultur- und Gedächtniseinrichtungen – haben oft einen großen Schatz an digitalen Kunstwerken und Objekten, der der Öffentlichkeit verborgen bleibt. Viele Einrichtungen sind dabei, das mithilfe virtueller Technologien zu ändern. Denn: Virtual und Augmented Reality ermöglichen Kultureinrichtungen eine innovative Art der Verwertung ihrer Digitalisate mit deutlichem Mehrwert für die Nutzer*innen.

Mit der Initiative „Open Culture BW meets VR“ unterstützt die MFG Baden-Württemberg GLAMs im Südwesten dabei, ihre Kulturdaten innovativ einzusetzen und bringt sie dafür mit Studierenden medientechnischer Studiengänge zusammen. Beim großen VR-Hackathon am 16. und 17. Mai 2020 entwickeln Studierende auf Basis offener Kulturdaten neuartige VR- und AR-Anwendungen. In Kooperation mit LEO-BW stehen auf dieser Seite die offenen Kulturdaten als Download zur Verfügung: für die Teilnehmenden des Hackathons und alle anderen Interessierten, die mit den Dateien experimentieren und  ihnen neues Leben einhauchen möchten.

 

Ansprechpartnerin

Annekatrin Baumann
Tel. (0711) 90715-369
E-Mail: baumann(at)mfg.de

 

 

Die Daten findet man auf den Unterseiten der fünf teilnehmenden Kultureinrichtungen:

 

Suche

Durchgeführt von:

Logo MFG

Gefördert von:

Logo MWK

 

Logo Digital@BW