Manuskript des Pfarrers [Karl Christian] Gratianus aus Sondelfingen: Geschichte und Beschreibung der Grafschaft Urach, [das heißt der alten Ämter Urach, Münsingen und Pfullingen] 

Kurzbeschreibung: Enthält: Inhaltsübersicht; Anmerkungen und Zusätze; Vorrede; Teil A, Naturgeschichtliche Beschreibung I. Lage und Klima (S. 3), u.a. Höhenbestimmungen, Geologisches, Mineralogisches; II. Erzeugnisse (S. 15), v.a. Feld- und Waldwirtschaft, Viehzucht; III. Mancherlei Naturereignisse älterer und neuerer Zeit (S.33); IV. Naturmerkwürdigkeiten (S. 40), u.a. Schillerhöhle bei Wittlingen; Teil B, Geschichte (S. 51) I. Urachs Ursprung (S. 52); II. Blicke in die Vorzeit (S. 54); III. Anfang der Geschichte: die Grafen von Urach und Achalm (S. 60); IV. Fortlaufende Geschichte: Erwerbung der Grafschaft Urach (S. 71); V. Erweiterung der Grafschaft Urach (S. 75); VI. Ausrundung der Grafschaft Urach (S. 91); VII. Von der Vogtei- und OAsverfassung (S. 104); VIII. Kirchengeschichte (S. 113), u.a. Frauenkloster Offenhausen, Kartause Güterstein, Klöster Zwiefalten/ Blaubeuren/ Denkendorf, Dekanate Blaubeuren und Urach, Schulwesen, Spitäler; IX. Von den Städten und namhaftesten Flecken (S. 143), u.a. Leinwandkompanie, Münsingen, Pfullingen, Metzingen, Laichingen, Eningen mit Achalm; X. Geschichtlich merkwürdige Begebenheiten (S. 175), v.a. Kriege u.dgl., Gefangene auf dem Hohenurach; XI. Altertümer (S. 193), v.a. römische; Teil C, Statistik I. Die Grafschaft Urach nach den neuesten Einteilungen des Reichs (S. 203); II. Öffentliche Behörden und Anstalten (S. 204), v.a. Armenbeschäftigungsanstalten, Märkte, Post, Apotheken, Scheiterholzfloß, herrschaftliche Mustergestüte; III. Die Menschen und ihre Nahrungsquellen (S. 222); IV. Absatz der Erzeugnisse und Handelsverhältnisse (S. 233); V. Gewerbe, Manufakturen, Gewerbe und Künste (S. 247); Teil D, Topographie I. Uracher OAsbezirk (S. 259), u.a. Urach, Mühlen im oberen Tal, Pfählhof, Leinwandbleiche, Fohlenhof Güterstein, hintere Alborte (deren Beschreibung ab S. 277), vordere Alborte (Beschreibung ab S. 289), Talorte (Beschreibung ab S. 308). [Das Manuskript endet mit Seite 340. Teile D II bis D VI fehlen.]
Erstellt (Anfang): 1828  [[um 1828]]
Umfang: 1 Bü
Anzahl der Digitalisate: 189
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg
Ober- und Mittelbehörden 1806-um 1945 / 1736-1982 (Va ab 1605, Na bis 1984)
Geschäftsbereich Finanzministerium
Obere Finanzbehörden
Statistisches Landesamt: Abteilung Landesbeschreibung / 1489-1951
2 SPEZIALIA
2.58 OA Urach
2.58.1 Erste Bearbeitung
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: E 258 VI Bü 4107 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-86659

Ortsbezüge:
  • Achalm, abgeg. Burg bei Reutlingen RT
  • Bad Urach RT
  • Bad Urach RT; Amt
  • Blaubeuren UL
  • Blaubeuren UL; Dekanat
  • Denkendorf ES
  • Eningen unter Achalm RT
  • Hohenurach, abgeg. Burg bei Bad Urach RT
  • Laichingen UL
  • Metzingen RT
  • Münsingen RT
  • Münsingen RT; Amt
  • Pfählen, abgeg. bei Bad Urach RT
  • Pfullingen RT
  • Pfullingen RT; Amt
  • Schillerhöhle, Höhle unterhalb Burg Hohenwittlingen : Wittlingen, Urach RT
  • Zwiefalten RT
Personenbezüge:
  • Achalm; Grafen von
  • Gratianus; Karl Christian, Pfarrer in Sondelfingen, A
  • Urach; Grafen von
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)