Mochental und Kirchen 

Kurzbeschreibung: in zwei Hälften auf jüngeres, graues Leinen aufgezogen, Situation im Grundriss: Ortskern (Kirchen, Klosteranlage Mochental), Gewässer, Straßen und Wege, numerierte Parzellen, Gemarkungsgrenze mit Steinen sowie Entfernungen zwischen diesen in Schuh, topographische Gegenstände (Kapelle und Galgen in Kirchen), Kulturarten (Äcker mit farblicher Unterscheidung der drei Zeigen, Wiesen und Gärten, Wald), Waldnamen, einige Flurnamen (vor allem um Kloster Mochental herum), Bezeichnung der aus der Gemarkung hinausführenden bzw. hineinführenden Wege (Weg von Mundingen nach Kirchen, Weg von Mundingen nach Ehingen, Fußweg nach Untermarchtal), angrenzende Orte jeweils am Gemarkungsrand genannt, fremder Grundbesitz (Untermarchtaler und Schlechtenfelder Äcker) gekennzeichnet, Distinctio Colorum
Inhalt: Link zum Archivalien-Viewer
Erstellt (Anfang):  [[19. Jh.[1]] o.J. [1749[2]]]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 1
Format: 95,5 x 139
Objekttyp: Karten und Pläne
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Neuwürttemberg (bis 1806)
Karten des Benediktinerklosters Zwiefalten / 1748-1783
1. Vermessung und Kartierung der Orte des Zwiefalter Territoriums 1748 - 1755
Archivalieneinheit
Identifikatoren/Sonstige Nummern: N 40 Nr. 11 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1104598
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)