Dekan Albert von Würzburg, mit seinem Oheim Albert von Niefern und seinem Bruder Rucker als Schiedsrichter in dem Streit seiner Oheime von Enzberg mit Kloster Maulbronn wegen der Höfe Elfingen (Elvingen), Füllmenbach (Fülmenbach), Diefenbach (Dieffenbach) und Ölbronn bestellt, trifft im Wege gütlichen Abkommens eine Entscheidung. 

Beteiligte:
  • Albert; Dekan von Würzburg (Herbipolensi) [Aussteller]
    Albert; Dekan von Würzburg (Herbipolenci) [Siegler]
Erstellt (Anfang): 1275  [um 1275]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 2
Format: 12,5 x 22,7
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Bezirksbehörden des Kirchenguts und der Universität / 1095-1818
Kloster- und Stiftsgutverwaltungen / 1095-1807
Maulbronn / 1147-1806
Urkunden
1.1 Kloster allgemein
1.1.1 Kloster
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: A 502 U 43 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1285636

Überlieferung/Ausgaben: Überlieferungsart: Ausfertigung
Druck: WUB VII., Nr. 2467

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Enzberg, Edle von
  • Würzburg, Albert; Dechant
Sonstiges: Vermerke: Kommentar im Repertorium: Der Rubrizist dieser Richtung hat das Datum mit den Worten "credo 1273" angegeben, man hat es also in Ermangelung näherer Umstände dabei belassen.
Siegelbeschreibung: 1 S.
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)