Der Kirchrektor Wortwin in Pforzheim vermacht um Gottes und seines Seelenheils willen dem Kloster Maulbronn Gülten in Kürnbach und Gündelbach (Ginderitbach) mit der Bestimmung, dass davon seine Jahrzeit begangen und dem Konvent dabei weißer Wein, weißes Brot und reichlich Fische gereicht und ein Gebet für seine Seele gesprochen werde, nach der im Kloster üblichen Weise der Begehung von Jahrtagen. Was von dem Ertrag der Gült übrig bleibt, soll dem Konvent gegeben werden. 

Beteiligte:
  • Wortwin; Rektor der Kirche von Pforzheim [Aussteller]
    Wortwin; Rektor der Kirche von Pforzheim [Siegler]
Erstellt (Anfang): 1291  [in die beatorum martyrum Prothi et Jacincti]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 2
Format: 10,5 x 16,9
Objekttyp: Urkunden
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Bezirksbehörden des Kirchenguts und der Universität / 1095-1818
Kloster- und Stiftsgutverwaltungen / 1095-1807
Maulbronn / 1147-1806
Urkunden
1.1 Kloster allgemein
1.1.1 Kloster
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: A 502 U 57 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1285650

Überlieferung/Ausgaben: Überlieferungsart: Ausfertigung
Regesten: WUB IX., Nr. 4176

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Wortwin, Rektor der Kirche von Pforzheim
Sonstiges: Siegelbeschreibung: 1 S., abgegangen
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)