Kloster Maulbronn: Plan über den auf Enzberger Markung liegenden Burg- und Schillingswald ... delineavit 1770 von Johann Jakob Zundel, Geometer iuratus zu Wiernsheim" [Ötisheimer Hut] 

Kurzbeschreibung: Inselkarte, herzförmig verzierter Kartentitel, kolorierte Windrose, nummerierte Grenzsteine, Abstände zwischen den Grenzsteinen, Angrenzer, Gesamtumfang der Waldung
Erstellt (Anfang): 1770  [1770]
Umfang: Anzahl der Digitalisate: 1
Format: 31 x 47,5
Objekttyp: Karten und Pläne
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Karten, Pläne und Zeichnungen
Handschriftliche Karten
Altwürttemberg (bis 1806)
Forstkarten betreffend Altwürttemberg / 1564-1803 (bis 1811)
5. Dem Kirchenrat unterstehende ehemalige Klosterwaldungen
5.10. Waldungen des ehemaligen Klosters Maulbronn
5.10.1. Vermessung durch Speismeister Johann Michael Spaeth, Feldmesser Johann Jakob Zundel bzw. Geometer Jakob Friedrich Ungerer, 1769 bis 1778
o.T. [Kloster Maulbronn: Libellum der über die dasige Klosterwaldungen gefertigten Risse, großen Formats] / 1769-1778
Archivalienuntereinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: N 3 Nr. 536/7 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1388522

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Zundel, Johann Jakob; Feldmesser
Sonstiges: Maßstab: ca. 1 : 2.000
Entstehungsstufe: Reinzeichnung
Ausführung: Aquarellzeichnung
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)