Schreiben des kaiserlichen Statthalters im Oberelsaß an den Statthalter in Württemberg 

Kurzbeschreibung: Heinrich von Ostheim, der in Base ein Führer bei der Zerstörung von Bildern in Kirchen gewesen sei, soll von dort ausgeschickt worden sein, um Reiter zu werben. Dabei wolle Ostheim seinen Weg durch Württemberg nehmen . Als Reaktion auf dieses Schreiben erfolgt: Konzeptschreiben des Württembergischen Statthalters an den Obervogt im Zabergäu und den Oberamtmann zu Neuenstadt und Weinsberg, den von Ostheim gegebenfalls bei seiner Ankunft festzunehmen
Erstellt (Anfang): 1529  [8. April 1529]
Umfang: 2 Schriftstücke / Blatt 38 - 42
Anzahl der Digitalisate: 5
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Auslesebestände über die Landesverwaltung, Kabinett und Hofbehörden / 1405-1806
Kirche und Universitäten
Religions- und Kirchensachen / 1496-1827
1. Akten
2. Zeitraum 1520 - 1534: Österreichische Zwischenregierung
Archivalieneinheit
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: A 63 Bü 3/8 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1465152

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)