Kaiserliche Mandate gegen die Ausbreitung reformatorischer Einzelmaßnahmen 

Kurzbeschreibung: 1531 Juli 11 - Mandat Kaiser Ferdinands über die Bestrafung der Verächter des Altarsakraments (Ausfertigung / Blatt 106) - Mandat Kaiser Ferdinands betreffend die Gefangensetzung der Verkäufer lutherischer Bücher vom 1533 November 2 / Blatt 102 - 105 [- Fehlende Aktenstücke:] [Schriften, betreffend die Handlung der Regierung in Württemberg mit König Ferdinand über das Fasten, und das Gebot, die Predigten zu Esslingen zu meiden und die lutherischen Bücher zu verbrennen. Nr. 1-12]
Inhalt: Link zum Archivalien-Viewer
Erstellt (Anfang): 1531  [1531-1533]
Umfang: Blatt 102 - 106
Anzahl der Digitalisate: 9
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Altwürttembergisches Archiv
Auslesebestände über die Landesverwaltung, Kabinett und Hofbehörden / 1405-1806
Kirche und Universitäten
Religions- und Kirchensachen / 1496-1827
1. Akten
2. Zeitraum 1520 - 1534: Österreichische Zwischenregierung
Archivalieneinheit
Identifikatoren/Sonstige Nummern: A 63 Bü 3/14 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1465158

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
  • Österreich, Ferdinand I.; Erzherzog, 1503-1564
Schlagwörter: Bestrafung
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)