Allgemeine Fragen, Eingaben über die finanzielle Lage der Gemeinden und Oberämter (Kreise), Verleihungen der Stadteigenschaft (Einzelfälle) 

Kurzbeschreibung: Enthält u.a.: Beobachtung des Finanzgebarens der Gemeinden durch die Landesfinanzämter, 1925/26; Bekanntmachung des sächsischen Innenministeriums vom 20.8.1925 über Ruhestandsbezüge von Gemeindeangestellten und -arbeitern; Kleine Anfrage der Abgeordneten Küchle und Pollich im württembergischen Landtag betr. Ausschluß von Katholiken bei der Wahl eines Stadtbaumeisters in Marbach/Neckar am19.2.1926; Beschwerde des Oberbürgermeisters Dr. Schwammberger in Ulm gegen Regierungsrat Helbig beim Bezirksamt Neu-Ulm, 1926/27; Gesetz über die Verwaltung der Gemeinde Schloßberg vom 11.6.1927; Eingaben des Vereins Württembergischer Körperschaftsbeamter um Anhörung vor Erlaß gesetzlicher Maßnahmen auf dem Gebiet der Bezirks- und Körperschaftsverwaltung, 26.3. 1920, der Handelskammer Ravensburg um Anhörung der amtlichen Berufsvertretungen bei Aufstellung der Haushaltspläne der Gemeinden, 18.12.1925, des Württembergischen Gemeindetags betr. Ferngasversorgung, 28.4.1927 und der evangelischen Kirchengemeinde Kirchheim u.T. um Besetzung der freien Stelle des Oberamtmanns in Kirchheim mit einem Beamten evangelischer Konfession, 1928. siehe auch Nr. 1808
Inhalt: Link zum Archivalien-Viewer
Erstellt (Anfang): 1919  [1919-1930]
Umfang: 1 Bü.
Anzahl der Digitalisate: 491
Quelle/Sammlung: Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Kabinett, Geheimer Rat, Ministerien 1806-1945 / 1806-1945
Staatsministerium / 1876-1945
Staatsministerium / 1876-1945, Vorakten ab 1759, Nachakten bis 1946
I. Landes- und Reichsangelegenheiten
F. Innen- und Wirtschaftsverwaltung
1. Gemeinde- und Bezirksverwaltung, Körperschaftsbeamte
Archivalieneinheit
Identifikatoren/Sonstige Nummern: E 130 b Bü 983 [Bestellsignatur]
Weiter im Partnersystem: https://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-60572

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Schlagwörter: Staatsorganisation
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)