Wappen von Karlsbad 

Inhalt: Die Gemeinde besteht aus Auerbach, Ittersbach, Langensteinbach, Mutschelbach und Spielberg, die sich 1971 unter dem Namen Karlsbad zusammenschlossen. Der Ortsname wurde gewählt zur Erinnerung an das Bad in Langensteinbach, das Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach bei einer südwestlich des Ortes entspringenden Heilquelle im Jahre 1719 errichten ließ und das bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts bestand. Das Wappen ist mit der stilisierten Brunennschale auf den Gemeindenamen abgestimmt. Die drei silbernen Pfähle mit den zwei blauen Zwischenräumen in der vorderen Schildhälfte versinnbildlichen die fünf Teilgemeinden. Die Tingierung greift die Farben des Wappens von Langensteinbach auf. Wappen und Flagge wurden am 9. September 1975 vom Innenministerium verliehen.
Quelle/Sammlung: Gemeindewappen Baden-Württemberg
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)