Wappen von Gerlingen 

Inhalt: In Fleckensiegeln erscheint seit 1598 eine Traube als Siegelbild der damals noch Weinbau treibenden Gemeinde. Schultheißenamtssiegel, die dem Stil nach im 19. Jahrhundert entstanden sind, sowie Gemeindesiegel von 1930 zeigen diese Figur im Schild. 1937 legte die Gemeinde das jetzige Wappen fest, in dem das Schildhaupt die Zugehörigkeit zu Württemberg anspricht, während die beiden in den vertauschten württembergischen Farben tingierten Radfelgen oder Lenkscheite auf die Herren von Gerlingen hinweisen sollen, die diese Figuren in ihren Wappensiegeln führten. Auf Grund dieses Wappens verlieh die vorläufige Landesregierung am 1. Juli 1952 die Flagge an die Gemeinde Gerlingen, die 1958 zur Stadt erhoben wurde.
Quelle/Sammlung: Gemeindewappen Baden-Württemberg
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)