Klostervilla Adelberg 

Ortsbezüge:
Beschreibung: Das Museum wurde 1991 in einem Gebäude der ehemaligen Prämonstratenseranlage Adelberg eingerichtet. In der ständigen Ausstellung wird die Klostergeschichte dokumentiert von der staufischen Gründung im Jahr 1178 über die Hochaltarweihe 1188 in Gegenwart von Kaiser Friedrich I. Barbarossa bis zur Aufhebung des Klosters 1535. In der unter Abt Berthold Dürr begonnenen Ulrichskapelle sind ein bedeutender Flügelaltar von 1511 sowie Gemälde und Skulpturen der Ulmer Meister Bartholomäus Zeitblom und Niklaus Weckmann zu besichtigen. Die Nordwand des Langhauses zeigt Wandmalereien mit einer Darstellung der Klostergeschichte. Ein naturkundliches Informationszentrum mit Naturlehrpfad und Kräutergarten ist dem Museum angeschlossen.
Objekttyp: Museum
Personenbezüge:
Weiter im Partnersystem: http://www.netmuseum.de

Adresse Kloster 5 73099 Adelberg
Besucherinformation: Öffnungszeiten:
Fr bis So u. Fei 14-18
Homepage: http://www.adelberg.de
Telefon: 07166/387 u. Fax
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)