Bergkristallschale mit Drachenkopf, Freiburg i. Br., erste Hälfte 17. Jahrhundert 

Datierung :
  • 1. Hälfte 17. Jahrhundert  [Hergestellt]
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Fußschale
Weitere Angaben zum Werk: Kristall, geschnitten, geschliffen [Material/Technik]
Höhe: 15,5 cm, Breite: 14,3 cm, Tiefe: 9 cm [Maße]
Literatur:
  • [n/a], 1997: Der Breisgauer Bergkristallschliff der frühen Neuzeit., Freiburg, Abb. Kat.Nr. 108 m Farbtafel
    Fleischhauer, Werner, 1976: Die Geschichte der Kunstkammer der Herzöge von Württemberg in Stuttgart, Stuttgart, S. 69, Anm. 201
Kurzbeschreibung: Exotische Tiere und ihre Gehäuse übten eine große Faszination aus, weshalb sie zu Trinkgeschirren, aber auch zu Behältnissen wie z. B. Pulverflaschen verarbeitet wurden. Das fremde Aussehen regte die Fantasie der Künstler an; fortan hielten Fabelwesen Einzug in die Gefäßformen. Drachen, Basilisken und mehrköpfige Ungeheuer bevölkern die Dekorationen.
Quelle/Sammlung: Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Kunsthandwerk
Kunstkammer der Herzöge von Württemberg
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: KK blau 44
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=10506

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Trinkgefäß, Drache (Mythologie), Bergkristall, Fußschale, Kristallglas, Steinschnitt
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)