Elefant, einen Obelisken tragend 

Datierung :
  • 1763-1765  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • Porzellanmanufaktur Ludwigsburg (wahrscheinlich)
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Figur
Weitere Angaben zum Werk: Porzellan, polychrom bemalt [Material/Technik]
Höhe: 27,5 cm [Maße]
Kurzbeschreibung: Die Elefantenfigur ist unter den Erzeugnissen der Ludwigsburger Manufaktur absolut einzigartig, da keine weitere ihm ähnliche Figur für diese bekannt ist. Der kleine Exot ist schwer bepackt: Auf seinem Rücken trägt er einen Obelisken, verschiedene Instrumente, eine Maske, einen Weinkrug und einen Stab. Dieser Stab, der sogenannte Thyrosstab, ist ein Attribut des Gottes Bacchus. In der Antike verehrte man Bacchus als Gott der Freude, des Weines und der sorglosen Ausschweifungen. Daher sind auch die Instrumente und der Weinkrug als Hinweise auf einen bacchantischen Themenkreis zu verstehen. Vielleicht besteht darin auch ein Hinweis auf die Nutzung des Porzellantieres. Es wäre vorstellbar, dass der Elefant als Tafeldekoration für ein besonderes Fest am württembergischen Hof extra in Auftrag gegeben wurde. [Saskia Watzl]
Quelle/Sammlung: Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Kunsthandwerk
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: 2015-117
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=29042

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Porzellanfigur, Elefant, Tafelkultur
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)