Speiseservice aus dem Besitz von Queen Mary 

Datierung :
  • um 1765  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Service
Weitere Angaben zum Werk: Porzellan, vergoldet, polychrom bemalt [Material/Technik]
Literatur: [n/a], : Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen in Baden-Württemberg, Berlin ; München , S. 245
Kurzbeschreibung: Das 158-teilige Speiseservice aus Ludwigsburger Porzellan stammt aus dem Besitz der englischen Königin Mary. Es ist das umfangreichste Rokoko-Ensemble aus der Manufaktur, das bisher bekannt wurde. Die Blumenmalerei sämtlicher Serviceteile ist durchweg von guter bis herausragender Qualität. Verschiedene Maler der Ludwigsburger Porzellanmanufaktur, von denen etliche ihr Malerzeichen auf dem Geschirrboden anbrachten, waren an der Dekoration beteiligt. Eine Deckelterrine, die etwa gleichzeitig in der Manufaktur Frankenthal hergestellt wurde, geriet zu einem unbekannten Zeitpunkt in das Ensemble.
1893 hatte die gebürtigen Fürstin Maria von Teck Herzog George von York geheiratet, der 1910 als König George V. den britischen Thron bestieg. Wann und wie das Speiseservice in den Besitz der Linie Teck, einer Seitenlinie des Hauses Württemberg, bzw. von Queen Mary gelangte, ist noch nicht geklärt. Im Jahr 2009 kam es in den Kunsthandel und wurde ein Jahr später aus Lotto-Mitteln vom Landesmuseum Württemberg erworben.
[Sabine Hesse]
Quelle/Sammlung: Kunsthandwerk
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen
Identifikatoren/Sonstige Nummern: 2010-38
Weiter im Partnersystem: http://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=6857

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Porzellan
Suche