Badeanzug 

Datierung :
  • 1960er Jahre  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • H. Heinzelmann (Firma)
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Badeanzug
Weitere Angaben zum Werk: Helanca, Metall [Material/Technik]
H 82 cm, B 40 cm (Hüfte) [Maße]
Literatur:
  • AK Textil im Museumsverband Baden-Württemberg, Textile Vielfalt. Industrielle Erfolgsgeschichten aus Baden-Württemberg (Ausstellungskatalog), Reutlingen u.a. 2015, S. 56-58
Kurzbeschreibung: Der Badeanzug mit halblangem Bein wurde aus hochelastischem, texturiertem Stoff (Helanca) in blauer Farbe hergestellt. Den Beinabschluss bildet ein weißblaues Ringelmuster, das auch als abgerundeter Einsatz im Brustbereich präsent ist. Der Brustbereich hat von innen eingearbeitete Körbchen aus weißem Kunststoff mit Metallbügel. Seitlich innen ist ein Wäscheetikett eingenäht mit Beschriftung: „H Orchidee“. Die Firma des Unternehmers Hermann Heinzelmann war seit 1886 zunächst für die Produktion von baumwollener Reformunterwäsche für den Lebensreformer Dr. Lahmann bekannt geworden. Einem Trend aus den USA folgend, begann die Firma in den 1920er Jahren, gestrickte Badebekleidung in modischer Ausführung zu produzieren. Die Freiluftbewegung und die zunehmende sportliche Betätigung der breiten Bevölkerung begünstigten die neue Produktlinie. Bereits damals wurde erstmals mit synthetischen Fasern experimentiert, die flexibel und belastbar waren. Anfang der 1960er Jahre waren 70% der produzierten Waren der Firma Heinzelmann Bademoden. Bis in die 1980er Jahre wurde dieser Bereich noch weiter ausgebaut, dennoch fiel das Reutlinger Traditionsunternehmen dem allgemeinen Niedergang der deutschen Textilindustrie zum Opfer und wurde 1990 aufgelöst.
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: 2003/0309
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=29117

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Badeanzug
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)