Trainingsanzug 

Datierung :
  • 1968-1970  [Hergestellt]
Autor/Urheber:
  • Büsing (POROLASTIC-Werke Büsing & Co)
Ortsbezüge (Werk):
Objekttyp: Trainingsanzug
Weitere Angaben zum Werk: Wollkammgarn (Wolle und Reyon); Kunststoff, Metall (Reißverschluß) [Material/Technik]
L 64 cm, B 42 cm (Jacke); L 102 cm, B 39 cm (Hose) [Maße]
Kurzbeschreibung: 2002/8.1: Marinefarbener zweiteiliger Trainingsanzug "Modell Tokio" . Größe 5. Jacke mit Kragen und Reißverschluß. Hose in Keilform mit Nobeltbund, zwei tiefe Seitentaschen und unten an den Beinen lange Reißverschlüsse, am Fuß Gummizüge für "tadellosen Sitz". 2002/8.2: Dem Anzug liegt ein reich bebildertes, farbiges Faltblatt bei mit dem Titel "Porolastic auf jeder Olympiade", auf dem mit entsprechenden Fotos dokumentiert ist, dass die Porolastic-Anzüge schon auf der Olympiade 1936 getragen wurden. Auf einem Foto ist "Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in POROLASTIC" abgebildet. Am Reißverschlußende hängt ein kleines Heftchen, das eine "Anleitung zur Erlangung des Sportabzeichens" enthält sowie als "Garantieschein" gilt. Außerdem hängt daran ein Etikett, das die Orte und Jahreszahlen der Olympischen Spiele aufzählt, bei denen "Porolastic Olympia Sportkleidung" von deutschen und ausländischen Mannschaften getragen wurde, was bis "1968 Grenoble / Mexico" reicht.
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: 2002/0008.001-002
Weiter im Partnersystem: https://www.museum-digital.de/bawue/index.php?t=objekt&oges=29133

Ortsbezüge:
Schlagwörter: Trainingsanzug
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)