Tandemverbunddampfmaschine 

Datierung :
  • 1908 [Herstellung Original]
Autor/Urheber:
  • Maschinenfabrik <Esslingen am Neckar> [Hersteller]
Ortsbezüge (Werk):
Weitere Angaben zum Werk: 13625,00 mm [Länge]
5000,00 mm [Breite/Tiefe]
3330,00 mm [Höhe]
80000,00 mm [Durchmesser]
Kurzbeschreibung: Bauart Tandemmaschine liegend

Schwungradgenerator, Fabriknr. 3917

Drehzahl 107 U/min

Leistung dauernd 500 PS

Druck 9,5 (später bis 12) atm

Dampfverbrauch ca. 5-6 pro Stunde

bei Maximalleistung

Dampftemperatur 275° C

Maße (einschl. Generator): Höhe (über Fußboden) 333 cm, Breite 500 cm, Länge 1363 cm, Durchmesser (Schwungradgenerator) 537 cm, Gewicht 80 000 kg

Die Dampfmaschine wurde 1908 von der Maschinenfabrik Esslingen in der ehemaligen Produktionsstätte der Maschinenfabrik Kuhn in Stuttgart-Berg gebaut und an die Waggonfabrik H. Fuchs in Heidelberg-Rohrbach ausgeliefert

Im Jahre 1920 wurde die Dampfmaschine an die Firma W. Döllken & Co., Leistenfabrik in Essen-Werden, verkauft, die ein neues Maschinenhaus errichtete. Die Dampfmaschine wurde im Spätsommer 1987 im Rohbau des Landesmuseums installiert.
Identifikatoren/Sonstige Nummern: EVZ:1987/0292 [Inv.Nr.]
Weiter im Partnersystem: https://technoseum.faust-iserver.de/zeig_start.fau?prj=technoseum&dm=1&listex=Inventarnummer&zeig=EVZ:1987/0292

Schlagwörter: Dampfmaschine; Kraftmaschine; Elektrizitätserzeugung; Dampfkraft; Maschinenfabrik Esslingen
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)