Urkunde 

Datierung :
  • 14.09.1515
Autor/Urheber:
  • Anna Echter von Mespelbrunn
Objekttyp: Digitalisiertes Werk
Weitere Angaben zum Werk: Urkunde
Deutsch [Sprache]
Inhalt:
  • Anna Echter (von Mespelbrunn), die Witwe Albrechts (III.) von Berwangen, bestätigt den Erhalt von 500 Gulden, die ihr Graf Philipp III. von Hanau-Lichtenberg auf Grund des von Graf Eberhard von Königstein und Dietz und Herr von Eppstein-Münzenberg wegen der Mordsache zwischen ihr und ihrem Schwager Jakob von Kronberg einerseits und Graf Philipp andererseits erwirkten Vergleich zahlen musste. Die erste Rate von 250 Gulden hat Anna am 27. Dezember (1514) bereits erhalten, wie sie in der vorliegenden Urkunde berichtet; den Erhalt der zweiten Zahlung von nochmals 250 Gulden bestätigt sie ebenfalls mit der vorliegenden Urkunde. Da Anna aber zur Zeit kein eigenes Siegel hat, hat sie ihren Schwager Jakob von Kronberg gebeten, seines anzuhängen.
Quelle/Sammlung: Heidelberger historische Bestände — digital: Urkunden
Identifikatoren/​Sonstige Nummern: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-92326 [URN]
Weiter im Partnersystem: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lehm190

Ortsbezüge:
Personenbezüge:
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)