Monrepos - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Ludwigsburg

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Domäne und Schloss.
Geschichte: Herzog Eberhard Ludwig ließ am Eglosheimer See einen Jagdpavillon errichten, Herzog Carl Eugen 1755 den See umgestalten und durch Philippe de la Guêpière 1760/65 das »Seehaus«, ein repräsentatives Rokokoschloss, errichten, das unter König Friedrich seinen späteren Namen bekam. 1801-1804 wurde das Schloss von Hofbaumeister Thouret im Empirestil umgebaut. Der See wurde abgesenkt, das Schloss erhielt eine Arkadenuntermauerung. Auf einer Insel im See ein künstlicher Hügel mit neugotischer, aus dem Englischen Garten in Hohenheim hierher versetzter Kapelle. Die um einen Hof gruppierten Meierreigebäude (1928/29 nach Brand erneuert) gleichfalls von Thouret neu erstellt. 1901 wurden Schloss, und Domäne mit Eglosheim nach Ludwigsburg eingemeindet.

Name: Schloss Monrepos.
Datum der Ersterwähnung: 1760 [1760/65]

GND-ID:
  • 7828027-8
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)