Stromeyersdorf - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Konstanz
Ersterwähnung: 0843 [843 (Fälschung 12. Jahrhundert)]

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Stadtteil. Gewerbe- und Industriegebiet im Westen zwischen der Bahnlinie Konstanz-Radolfzell im Norden und dem Rhein im Süden. Am Westrand der Bebauung große Kläranlage und Flugplatz.
Historische Namensformen:
  • Lohn 1900 [bis Anfang des 20. Jahrhunderts]
  • Lohen 0843 [843 (Fälschung 12. Jahrhundert)]
  • Lone 1260
Geschichte: Hieß bis Anfang des 20. Jahrhunderts Lohn. 843 (Fälschung 12. Jahrhundert) Lohen, 1260 Lone. Fischersiedlung, möglicherweise mit eigener Gemarkung, eigenes Gericht noch 1547 erwähnt. Besitz des Klosters Reichenau. Das Lohnergut, offenbar erst im 17. Jahrhundert vom Bistum Konstanz zu Lehen ausgegeben, war bis ins 19. Jahrhundert in der Hand verschiedener Inhaber. Seit 1885 im Besitz des Konstanzer Fabrikanten Stromeyer, der Industrie dort ansiedelte und den Ort umbenannte.

GND-ID:
  • 7835496-1
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)