Roseck - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Unterjesingen

Geschichte: Burg spätestens Mitte 13. Jahrhundert, 1287 im Besitz der Pfalzgrafen von Tübingen. Seit 2. Hälfte 14. Jahrhunderts (Eigen-?) Besitz der Herren von Ow, um 1410/12 an Kloster Bebenhausen. Fortan Sitz einer Klosterpflege. Der Hof geht wohl auf einen alten Burg­hof zurück. Seit 1947 Besitz der Franziskanerinnen vom Mutterhaus Heiligenbronn bei Schramberg; Genesungsheim (Neubau 1959). Die erhaltene mittelalterliche Burg ist eine Vierflügelanlage mit Innenhof.

Name: Burg Roseck
Datum der Ersterwähnung: 1200 [spätestens Mitte 13. Jahrhundert]

GND-ID:
  • 7831282-6
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)