Dürrwangen - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Frommern
Ersterwähnung: 1064

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Unregelmäßiges Straßendorf, wohl aus zwei Ortskernen zusammengewachsen. Heute mit Frommern baulich verbunden.
Historische Namensformen:
  • Durniwa(n)ch
Geschichte: 1064 (Корie 17. Jahrhundert) Durniwa(n)ch, Siedlung der älteren Ausbauzeit (6./7. Jahrhundert) mit alemannischen Gräbern. Herren von Dürrwangen sind 1306 bis 15. Jahrhundert erwähnt, aber damals bereits abgewandert. Oberhoheit und Ortsherrschaft wohl schon früh geteilt, im 14. Jahrhundert zwischen den Grafen von Zollern (1403 an Württemberg) und den Herren von Bubenhofen, deren Rechtsnachfolger, die von Stotzingen, ihren Teil 1553 ebenfalls an Württemberg verkauften (Amt Balingen). 1937 nach Frommern eingemeindet. Kirche und Pfar­rei 1094, Sankt Peter (alt). Kirchensatz beim Kloster Sankt Georgen. Beginenklause 1370 bis 1434. Die 1534 begonnene Reformation konnte sich erst nach 1553 ganz durchsetzen. Die alte evangelische Pfarrkirche musste nach dem Erdbeben von 1911 abgebrochen werden, in der Nähe Neubau von 1912/14 mit rundem Turm. Renoviert 1975.

GND-ID:
  • 4091321-1
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)