Neusteußlingen - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Hütten

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Schloss und Hof auf bewaldetem Bergsporn über dem oberen Schmiechtal.
Geschichte: Heutiges Schloss 1898 erbaut. Die abgegangene Burg Steußlingen war ursprünglich ein Sitz der gleichnamigen Herren, später der Herren von Freyberg. Ein in der Nähe gelegenes erstes Schloss (Neu-)Steußlingen, 1582 aus den Steinen der Burg erbaut und bis 1807 Sitz des württembergischen Vogts, wurde 1812 abgebrochen. Gehörte bis 1976 zu Allmendingen-Ennahofen. Pfarrei Ehin­gen-Frankenhofen; ebenso Talsteußlingen und Teuringshofen.

Name: Burg Steußlingen; Schloss Neusteußlingen; Schloss
Datum der Ersterwähnung: 1582

GND-ID:
  • 7828814-9
Suche