Ammerstetten - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Schnürpflingen
Ersterwähnung: 1275

Historische Namensformen:
  • Amenestetten
Geschichte: 1275 Amenestetten. Vielleicht nach Ammerstetten nannte sich Eberhardus de Amerstede, der 1193 Zeuge für Kaiser Heinrich VI. war. Gehörte zur Grafschaft Kirchberg. Kapelle von 1849. Der Weiler könnte aus zwei Wohnplätzen zusammenge­wachsen sein, da noch 1905 ein Teil zur Pfarrei Hüttisheim, ein anderer zur Pfarrei Schnürpf­lingen (bis 1839 zu Staig) gehörte.

GND-ID:
  • 7760666-8
Suche