Rupertshofen - Altgemeinde~Teilort 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Teilort

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Dorf an einem flachen Hang zum Mühlhauser Bach.
Historische Namensformen:
  • Rupertshofen
Geschichte: Rupertshofen (Personenname). Nach alemannischen Grabfunden befand sich hier eine Siedlung der Mero­wingerzeit. Der Ort gehörte zur »Vogtei Oggelsbeuren« und unterstand wohl wie diese seit dem 14. Jahrhundert der Herrschaft Warthausen; nach 1446 Lehen der von Stein und von Rechberg. 1695 an Stift Buchau, das auch den größten Teil der Grundherrschaft innehatte. 1803 an die Fürsten von Thurn und Taxis, 1806 unter württembergische Staatshoheit. Eigene Schultheißerei seit 1811.

Ersterwähnung: 1788
Kirchengeschichte: Früher Filial der Pfarrei Oggelsbeuren. Eigene Pfarrei seit 1788. Katholische Pfarrkirche Sankt Vitus von 1810, Turm erst 1863; renoviert 1977. Evangelische nach Attenweiler.
Patrozinium: Sankt Vitus
Ersterwähnung: 1810

GND-ID:
  • 7652956-3
Suche