Lipbach - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Kluftern
Ersterwähnung: 1263

Historische Namensformen:
  • Littebach
Geschichte: 1263 Littebach. Nach Bauinschrift (1602) soll Bischof Gebhard 990 die Laurentiuskapelle (18. Jahrhundert) konsekriert haben. Lipbach war jedenfalls ursprünglich Kon­stanzer Besitz, denn 1269 überließen die Schenken von Winterstetten (Ittendorf) ihre bischöflichen Lehen­güter samt Patronat dem Kloster Baindt, dem die Kapelle inkorporiert wurde. Kleiner, sehr alt wirkender Bau ohne Chor mit seitlichem Turm des 12. Jahrhunderts, 1602 erneuert (barocke Fenster); bedeutende Madonna des frühen 15. Jahrhunderts. Lipbach gehörte bis 1852 zur Gemeinde Riedheim.

GND-ID:
  • 4486199-0
Suche