Stadel - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Riedheim
Ersterwähnung: 1216

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Kleines Dorf am Fuß des Gehrenbergs. Ortsdurchfahrt Вundesstraße 33.
Historische Namensformen:
  • Stadile
Geschichte: 1216 Stadile (althochdeutsch stadal = Scheune). 1246 bis 1287 Adel. Flurname Burgreute. 1216 bestätigte Friedrich II. dem Kloster Wald die Schenkung eines Gutes durch Hein­rich von Bitzenhofen. Kirchlich bis 1837 zu Oberteuringen, dann zu Bergheim, seit 1858 zu Hepbach.

GND-ID:
  • 7834751-8
Suche