Menelzhofen - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Neutrauchburg
Ersterwähnung: 1250 [um]

Historische Namensformen:
  • Menolshoven
Geschichte: Um 1250 Menolshoven (Personenname), Siedlung des 8./9. Jahrhunderts. Vereinödung 1711, danach neue Ortsteile Knöbelholz, Knollenhof, Langen, Oberweiher, Staig, Unterweiher und Wächters. Kirche und Pfarrei 1278, Sankt Magnus und Columban noch 1509, später Sankt Marga­reta. 1467 dem Kloster Isny inkorporiert. Pfarrei heute von Leutkirch im Allgäu-Friesenhofen aus ver­sorgt. Zum Sprengel gehören die eben genannten, bei der Vereinödung von Menelzhofen entstandenen Ortsteile, ferner Eggental und Haubach.

GND-ID:
  • 7827681-0
Suche
Durchschnitt (0 Stimmen)