Moosbronn - Wohnplatz 

Regionalauswahl:
Typauswahl: Ortsteil – Historisches Ortslexikon
Typ: Wohnplatz
Liegt auf Gemarkung: Freiolsheim
Ersterwähnung: 1177

Ortslage und Siedlung
(bis 1970):
Weiler im Anschluss an eine barocke Wallfahrtskirche in der Talweitung der Moosalb am Fuße des Mahlbergs.
Historische Namensformen:
  • Mosenbrunnen 1177
Geschichte: 1177 Mosenbrunnen. Herrenalber Grangie auf ursprünglich ebersteinischem Gut, vor 1250 aufgegeben und widerrechtlich von den Ebersteinern zu einem Jagdschloss gemacht. Wohl wie in Völkersbach kam die Herrschaft über den Hauptteil des Ortes an Baden, der alte Herrenalber Hof mit Bernbach (vgl. Stadt Bad Herrenalb, Landkreis Calw) an Württemberg. Seit 1.4.1972 der ehemalige württembergische Teil von Bernbach nach Gaggenau umgemeindet. Private Kapelle spätestens 1683 mit Patrozinium Maria Hilf und Wallfahrt (von Passau her beeinflusst). 1746 neue Kirche, barocker Putzbau mit in die Fassade einbezogenem Turm mit doppelter Haube, Innenausstattung gleichzeitig. Seit 1792 eigene katholische Pfarrei, von Völkersbach getrennt.

GND-ID:
  • 4467864-2
Suche